Ein Computerraum für Flüchtlinge ist betriebsbereit

Nun hat es tatsächlich doch noch geklappt: der erste Computerraum für die Flüchtlinge konnte in Betrieb genommen werden. Die Flüchtlingshilfe Dietzenbach hat drei gespendete Personalcomputer aufgerüstet. Da es sich um ältere Geräte handelte, konnten sie nicht mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem ausgestattet werden. Glücklicherweise stehen mit Linux neue Systeme zur Verfügung,…

Weiterlesen

Flüchtlinge in GUs können sich zur Impfung anmelden

Ab sofort können Flüchtlinge, die in einer Gemeinschaftsunterkunft wohnen, sich mit der Risikogruppe 2 gegen das Corona-Virus zur Impfung anmelden. Angesichts des erhöhten Erkrankungsrisikos in den Unterkünften ist dieses auch dringend anzuraten. Die Betreuer der AWO erstellen derzeit eine Liste mit verbindlichen Anmeldungen. Die Impfinteressenten/-innen sollten sich möglichst bald an…

Weiterlesen

Fünf Jahre „Sport und Flüchtlinge“ in Dietzenbach

In einer Pressemitteilung der Kreisstadt Dietzenb ach heißt es: „„Sport und Flüchtlinge“ ist ein Programm des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport. Es unterstützt in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Hessen im Landessportbund Hessen Städte und Gemeinden in ihrem Engagement, Sport- und Bewegungsangebote für Flüchtlinge zu initiieren. Die vielfältigen Sport-…

Weiterlesen

FHD-Newsletter Ausgabe 10 ist verfügbar

Noch rechtzeitig in diesem Jahr ist die 10. Ausgabe unseres Newsletters verfügbar. Wenn Sie auf das Bild klicken, können Sie hineinschauen oder den Newsletter auch herunterladen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen. Auf vielfachen Wunsch haben wir die Möglichkeit eingerichtet, dass Sie auch auf frühere Ausgaben unseres Newsletters Zugriff…

Weiterlesen

Erfolgsgeschichten

Viel zu oft sprechen wir nur von Problemen, Schwierigkeiten, Konflikten und anderen negativen Themen. Da ist es gut zu wissen, dass es auch zahlreiche Erfolgsgeschichten zu berichten gibt: Immer mehr der von uns betreuten Flüchtlinge konnten inzwischen aus der Gemeinschaftsunterkunft in eine Wohnung umziehen. Obwohl die von der Stadt für…

Weiterlesen

Rassismus ist ein Arbeitsmarkthindernis

Eine Studie der Universität Tübingen zeigt auf, wie Rassismus auf dem Arbeitsmarkt Geflüchteten das Leben schwermacht und ihre Integration behindert. Die Untersuchung der Eberhard Karls Universität Tübingen wurde unter dem Titel „Ganz unten in der Hierarchie“ veröffentlicht und nimmt die Situation von Geflüchteten auf dem Arbeitsmarkt in den Blick. Herausgegeben…

Weiterlesen

Dennoch geht es weiter!

Wir hatten bereits davon berichtet, dass uns das Corona-Virus schwierige Rahmenbedingungen für unsere Arbeit beschert hat. Wer hätte gedacht, dass dies auch nach mehreren Monaten weiterhin der Fall ist? Es gibt nach wie vor viele Einschränkungen für die Flüchtlingsbetreuung: Wir können uns nur in kleinen Gruppen unter Beachtung der Hygienevorschriften…

Weiterlesen

Das hessische Corona-Kabinett entscheidet

Das hessische Corona-Kabinett hat am 29. Oktober 2020 weitreichende Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie vereinbart und damit die einstimmigen Beschlüsse der gestrigen Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin umgesetzt. Die Einzelheiten finden Sie hier: Pressemitteilung Die Maßnahmen zur Kontaktbeschränkung schränken unsere Möglichkeiten zur praktischen Hilfe für Flüchtlinge massiv ein. Wir können nur…

Weiterlesen

Corona hat uns wieder im Griff – aber nur fast

Gerade hatten wir begonnen, uns von dem Lockdown aus dem Frühjahr zu erholen: Es gab wieder Ausflüge, Spaziergänge, sportliche Aktivitäten. Auch die Fahrradwerkstatt hatte wieder geöffnet. Schon planten wir Deutschunterricht für die neu in unsere Stadt zugewiesenen Flüchtlinge. Für alle diese Aktivitäten waren entsprechende Hygienekonzepte entwickelt. Auch die Räumlichkeiten standen…

Weiterlesen

Erste Fahrradtour in Corona-Zeiten

Langsam, sehr langsam kehrt ein bisschen Normalität in das Arbeitsfeld unserer Flüchtlingshilfe ein. So konnten wir am Sonntag, 28. Juni eine kleine Radtour über die RUDI-Route (Rund um Dietzenbach) mit Geflüchteten durchführen. Selbstverständlich wurden die Hygieneregeln des ADFC beachtet. 16 Teilnehmer, jeweils zur Hälfte Flüchtlinge und Helfer/-innen machten sich am…

Weiterlesen