Wir suchen dringend Helfer und Helferinnen für den ehrenamtlichen Deutschunterricht

Sie möchten etwas für die Flüchtlinge in unserer Stadt tun?
Sie helfen gerne anderen Menschen, sich in unserer Gesellschaft zurechtzufinden?
Sie wollen Ihrer Freizeit einen neuen Sinn geben?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit Ja beantworten können, sind Sie wahrscheinlich richtig bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Flüchtlingshilfe Dietzenbach.

Um hier ein selbstständiges Leben führen zu können, müssen Menschen aus anderen Ländern unsere Sprache sprechen. Dazu leistet der ehrenamtliche Deutschunterricht der Flüchtlingshilfe einen wichtigen Beitrag. Mittlerweile sind bei uns mehr als 15 ehrenamtliche Lehrkräfte tätig. Eine stolze Zahl! Doch die Nachfrage ist groß und wir haben weiter dringenden Bedarf an neuen Lehrerinnen und Lehrern.

Dazu müssen Sie keine ausgebildete Lehrkraft sein; ein gutes Verständnis unserer Sprache und Freude am Umgang mit anderen Menschen sind eine gute Voraussetzung. Sie werden Menschen unterrichten, die als Flüchtlinge aus zahlreichen Ländern nach Dietzenbach gekommen sind. Das sind inzwischen wieder mehr als 300. Manche von ihnen müssen erst unsere Schrift kennenlernen. Andere verfügen bereits über Grundlagen, die sie weiterentwickeln wollen. Räume, Bücher und Material werden von der Flüchtlingshilfe gestellt.

Den Umfang ihres Engagements bestimmen Sie selbst: Ob einmal oder zweimal in der Woche, ob vormittags oder nachmittags, alles ist möglich.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann kommen Sie in unsere Informationsveranstaltung
am 31. Januar 2023 um 18.00 Uhr ins Haus der Integration,
Dietzenbach, Justus-von-Liebig-Str. 19.

Dort kommen Sie mit uns ins Gespräch können alle Einzelheiten erfahren.

Für unsere Planung bitten wir um eine formlose Anmeldung:
Dr. Gerd Wendland, 06074 812603
oder schreiben Sie mir eine E-Mail: gwendtland(at)fluechtlingshilfe-dietzenbach.de.

Wir freuen uns auf Sie!

Kommentare sind geschlossen.