Der Verein Flüchtlingshilfe-Dietzenbach e.V. hat einen neuen Vorstand

Es war sehr ungewiss, ob unsere diesjährige Jahreshauptversammlung am 12. August 2021 angesichts der Corona-Pandemie überhaupt stattfinden konnte. Letztendlich war es dann doch möglich. Knapp dreißig Mitglieder sind unserer Einladung gefolgt. So konnten wir unter Einhaltung der vorgegebenen Hygienebedingungen unsere Versammlung regelgerecht durchführen. Wir hatten vorsichtshalber einen Ersatztermin für Oktober 2021 geplant. Nun sind wir froh, dass wir diesen nicht in Anspruch nehmen mussten.

Unser ehemaliger Vorstandsvorsitzender Gerd Wendtland hatte bereits in der vorhergehenden Hauptversammlung angekündigt, dass er nach 7 Jahren nicht mehr für den Vorstand kandidieren würde. Auch in der Riege der Beisitzer gab es Stellen nachzubesetzen. Es spricht für die Tatkraft des Vereins und seiner Mitglieder, dass – trotz der widrigen Corona-Umstände – alle Vorstandspositionen in den Wahlen qualifiziert besetzt werden konnten. Der Verein kann also seine Arbeit mit frischer Initiative fortsetzen.

Die folgenden Vereinsmitglieder wurden in den Vorstand gewählt:

FHD-Vorstand (ohne Walburga Krämer)

1. Vorsitzender Martin Skerra
2. Vorsitzender Wolfram Doetsch
Kassiererin Gabriele Dohl
Schriftführerin Walburga Krämer
Beisitzerin Sabine Hang
Beisitzerin Birgit Willkomm
Beisitzer Michael Simon

Die neuen Vorstandsmitglieder wurden jeweils einstimmig – bei eigener Enthaltung – gewählt. Das Wahlergebnis wurde von den Anwesenden sehr positiv aufgenommen. Dem Vorstand wurde Glück und Erfolg für die zukünftige Arbeit in schwierigem Fahrwasser mit auf den Weg gegeben.

Um den Umständen der Pandemie gerecht zu werden, wurden in der Versammlung keine weiteren Beschlüsse gefasst.

Kommentare sind geschlossen.