Fünf Jahre „Sport und Flüchtlinge“ in Dietzenbach

In einer Pressemitteilung der Kreisstadt Dietzenb ach heißt es:
„„Sport und Flüchtlinge“ ist ein Programm des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport. Es unterstützt in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Hessen im Landessportbund Hessen Städte und Gemeinden in ihrem Engagement, Sport- und Bewegungsangebote für Flüchtlinge zu initiieren. Die vielfältigen Sport- und Bewegungsangebote in Hessen bieten sehr gute Möglichkeiten, Flüchtlingen schnell und unkompliziert das Ankommen und die Integration in den Städten und Gemeinden zu erleichtern. Neben Sport- und Bewegungsangeboten von Sportvereinen und anderen Institutionen wird im Landesprogramm der Einsatz von Sport-Coaches für die Flüchtlingsarbeit gefördert. Diese stellen den Kontakt zwischen Sportvereinen, Asylbetreuung, Flüchtlingsunterkünften und Flüchtlingen her. In der ersten Zeit begleiten sie Flüchtlinge zu Sportangeboten.

Ralf Schmidt, Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang, Integrationsbeauftragte Sonja Hoffmann, Afaf Mengler – Bild: Stabsstelle Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Kreisstadt Dietzenbach

In Dietzenbach nimmt sich Ralf Schmidt dieser Aufgabe seit 2017 mit viel Engagement und Herzblut an. Er ist Mitglied der Flüchtlingshilfe Dietzenbach und hat sich nach Eintritt in die Altersteilzeit eine neue Aufgabe gewünscht. „Ich war schon immer sportbegeistert, sei es beim Fußball, Badminton oder Squash. Nun
habe ich wieder mehr Zeit, mich diesen Hobbys zu widmen und bin motiviert, den Flüchtlingen die verschiedenen Sportarten, die in der Dietzenbacher Vereinswelt angeboten werden, nahezubringen.“ In der Dietzenbacher Vereinswelt ist Ralf Schmidt natürlich auch verwurzelt, lange Zeit war er im Spartenvorstand der Basketballabteilung im SC Steinberg aktiv. Als ehrenamtlicher Deutschlehrer der Flüchtlingshilfe Dietzenbach hat er bereits viele Kontakte zu den Flüchtlingen.

Seit 2019 bekommt er hierin Unterstützung von Frau Afaf Mengler, da seit diesem Jahr die Benennung eines zusätzlichen Sport-Coaches mit persönlicher Zuwanderungsgeschichte im Rahmen des Sport-Coach-Tandems gefördert wird. Die familiären Wurzeln von Afaf Mengler, Inhaberin eines Immobilienbüros, liegen in Nordafrika. Die Sport-Coachin, die bereits 2017 einen Ausbildungskurs zur Integrationslotsin absolvierte, spricht unter anderem arabisch und somit die Sprache vieler Geflüchteter.“

Die Flüchtlingshilfe Dietzenbach ist froh, so engagierte Menschen in ihren Reihen zu wissen.

Die vollständige Presseerklärung können Sie hier einsehen und herunterladen.

Sportcoaches in Dietzenbach

Kommentare sind geschlossen.