Erste Fahrradtour in Corona-Zeiten

Langsam, sehr langsam kehrt ein bisschen Normalität in das Arbeitsfeld unserer Flüchtlingshilfe ein. So konnten wir am Sonntag, 28. Juni eine kleine Radtour über die RUDI-Route (Rund um Dietzenbach) mit Geflüchteten durchführen. Selbstverständlich wurden die Hygieneregeln des ADFC beachtet. 16 Teilnehmer, jeweils zur Hälfte Flüchtlinge und Helfer/-innen machten sich am frühen Nachmittag auf den Weg. Von der Gemeinschaftsunterkunft in der Paul-Brass-Straße ging es vorbei am Geschichtspfad, über den Hexenberg, am Schwimmbad vorbei, dann über die Felder am westlichen Stadtrand, vorbei am Friedwald. An interessanten Haltepunkten hat Erster Stadtrat Dr. Lang den Beteiligten aufschlussreiche Informationen zu Flora, Fauna und Umgebung vermittelt.

Auf der RUDI-Tour

An vielen Stellen hörten wir von den Flüchtlingen: „Hier bin ich noch nie gewesen.“ Nach ca. 3 Stunden und ungefähr der Hälfte der Tour hat dann ein kräftiges Regengebiet unserer Tour ein vorzeitiges Ende bereitet. Das hat dem Spaß aber keinen Abbruch getan. Klare Aussage der Beteiligten: Die zweite Hälfte der RUDI-Tour wird demnächst auch noch gefahren.

Alle Teilnehmer*innen wurden auf einer Liste mit Name, Anschrift und Telefonnummer erfasst. Außerdem haben sie die folgenden Regeln an die Hand bekommen:

  • Wer krank ist oder sich krank fühlt darf NICHT mitfahren.
  • Wer unter Quarantäne ist, darf NICHT mitfahren.
  • Abstand halten – mind. 1,5 Meter. Bei der Fahrt mindestens 1 Fahrradlänge Abstand
  • Wenn wir stehen, bitte einen Mundschutz tragen.
  • Am Startort wird in einer Teilnahmeliste von jedem Teilnehmenden Name und Telefonnummer erfasst. Diese Erfassung muss kontaktlos erfolgen, also z. B. durch Zuruf. Die Liste wird nach 1 Monat gelöscht.
  • Bei mehr als 10 Teilnehmern teilen wir die Gruppe
  • Wir bleiben ohne Kontakt: Kein Austausch von Fahrrädern, Essen, Trinken etc.!
Interessierte können hier die ausführlichen Regeln des ADFC einsehen und herunterladen:
ADFC Handreichung für Tourenleitungen (Stand: 6. Juni 2020)

Kommentare sind geschlossen.