Sport und Spiel

Die Flüchtlinge in Dietzenbach sind vorwiegend junge Frauen und Männer zwischen 20 und 30 Jahren. Nach den geltenden Regeln dürfen sie in den ersten Monaten ihres Hierseins keiner Erwerbstätigkeit nachgehen. Selbstverständlich sollten und können sie in dieser Zeit Grundlagen der deutschen Sprache erlernen und damit Voraussetzungen für eine spätere Berufstätigkeit schaffen.

Darüber hinaus versucht die Flüchtlingshilfe Dietzenbach mit verschiedenen Angeboten der Langeweile entgegen zu wirken. Sport und Spiel nehmen dabei einen vorrangigen Stellenwert ein. Sportliche Betätigung mit anderen – zum Beispiel in unseren Dietzenbacher Sportvereinen – sind auch unter dem Gesichtspunkt der Integration von herausragender Bedeutung.

Schach_01

Ins Schachspiel versunken

Im Arbeitsbereich „Sport und Spiel“  begleiten Helferinnen und Helfer die Flüchtlinge zu vielerlei Sportmöglichkeiten. Dies sind zum einen Sportaktivitäten in eigener Regie. Andererseits baut die Gruppe auch Kontakte zu den örtlichen Sport- und Freizeitvereinen auf. Die Gruppe wird organisiert und koordiniert vom „Sportcoach“ der Stadt Dietzenbach, der selbst als Helfer in der Flüchtlingshilfe Dietzenbach engagiert ist.

Mittlerweile gibt es mehrere regelmäßige Angebote:

  • Fußball unter Anleitung auf einem Kleinfußballfeld
  • Basketball unter Anleitung
  • Langlauf im Rahmen des Lauftreffs (SC Steinberg)
  • Schachspiel unter Anleitung (SG Dietzenbach)
  • Fahrradtouren in die Umgebung.

Der Sportcoach, Ralf Schmidt und die Integrationslotsin Afaf Mengler bieten jeden Mittwoch von 18:15 Uhr bis 18:45 Uhr in der Justus-von-Liebig-Straße 19 (Haus der Integration) eine Sprechstunde zum Thema Sport für Flüchtlinge in Dietzenbach an.

Kommentare sind geschlossen