Angekommen – Ein Fest der Superlative

Internationale Spezialitäten

In Scharen strömten die Menschen zum „Angekommenfest“. Schon bald füllte sich das Haus der Integration mit fröhlichem Gelächter und guten Unterhaltungen.

Doch es konnte sich nicht nur ausgetauscht werden. Auch dem Gaumen wurde eine Freude bereitet. Auf Buffets, bei denen sich die Tische bogen, waren Speisen aus verschiedenen Ländern und Kuchen, die das Herz höher schlagen ließen, zu finden. Dabei gilt ein besonderes Dankeschön all denjenigen, die einen Beitrag zu den Buffets gleistet haben und danke auch an die Integrationslotsen/-innen, die bei der Ausgabe des Essens geholfen haben.

Gemeinsam mit dem Internationalen Chor haben die Besucher dann allerlei Lieder gesungen. Im Anschluss folgte eine beeindruckende Vorführung von den Kindern des Karatekurses, der seit Kurzem im Haus der Integration stattfindet. Geleitet wird der Kurs von Mohammad Shami, einem Geflüchteten aus Syrien.

Eine kleine Attraktion gab es in einer stillen Ecke: Besucher/-innen des Festes konnten sich fotografieren lassen und bekamen  das Bild sofort mit. Wunderbare Portraits sind dabei entstanden.

Zum Abschluss des Festes tanzten die Gäste ausgelassen miteinander.

Kommentare sind geschlossen